Samstag, 29. Juni 2013

Die Matthew Shepard Story

Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete, nach einer wahren Geschichte 2002 in Kanada von Regisseur Roger Spottiswoode gedrehte Film, setzt sich sehr eindringlich mit dem Thema Homophobie auseinander. Zugleich versucht er durch die Augen des introvertierten Matthew Shepard einen Einblick in die Seele eines jungen Menschen zu geben, der Angst hat, sich zu outen, und doch versucht, seine Sexualität zu leben. Die Rolle des Matthew Shepard wird grossartig verkörpert von Jungschauspieler Shane Meier, der selbst bekennender Homosexueller ist. Zum Gedenken an Shepard komponierte der britische Pop-Gigant Sir Elton John eigens den Song "American Triangle", erschienen auf dem Album "Songs from the West Coast" - (Video siehe weiter unten)

Montag, 24. Juni 2013

Sommer wie Winter - Presque rien

Ohne realitätsfremde Klisches der erzählt Regisseur Sébastien Lifshitz von der Schwierigkeit die Balance zu halten, wenn sich der Boden dreht. Das Ausleben des Hochgefühls und das verletzte Insichkehren ist ihm weitaus wichtiger, als durch endlose Dialoge die erste Liebe zu zerquasseln. Und das ist gut und leider selten! "Sommer wie Winter" zeigt eine alltägliche Geschichte, in all ihrer subjektiven Schwere, aber ohne unnötige Dramatik, dazu intime Liebesszenen, ganz normal und zugleich doch wieder nicht, mit einer gewissen französischen Leichtigkeit eingebunden. Dazu eine Trennung, voll individuellem Schmerz, und doch dreht sich die Welt weiter. Einziger Unterschied, und doch kommt man nicht umhin, ihn zu betonen: Es sind halt zwei Jungs, zwei Männer.