Mittwoch, 28. Januar 2015

Fögi ist ein Sauhund

Marcel Gislers Film ''Fögi ist ein Sauhund" aus dem Jahr 1998 ist die Adaption des berndeutschen Kultromans ''ter fögi ische souhung'' des schwulen Schriftstellers Martin Frank. Vor allem die beiden jungen talentierten Hauptdarsteller tragen das Drama, das mit dem allerersten Schweizer Filmpreis ausgezeichnet wurde. Gislers Inszenierungsstil ist dabei angenehm zurückhaltend, die Kameraführung diskret und so wird den beiden genügend Raum gelassen, die Extremgefühle ihrer Beziehung auszuloten. Über ein Jahr lang hatte der Schweizer Regisseur damals nach geeigneten Darstellern gesucht und sie erst in Frankreich gefunden, weshalb der Film auch auf Französisch gedreht wurde. Ein durch seine offene Darstellung schockierender Film, der unter die Haut geht.