Donnerstag, 31. Dezember 2015

Männer zum knutschen

Frank Christian Marx und Udo Lutz sind nicht nur in den Hauptrolle zu sehen, sie zogen auch die Strippen hinter der Kamera. Männer zum Knutschen stellt den Debutfilm ihrer gemeinsamen Produktionsfirma Ente Kross dar und wurde hauptsächlich aus eigener Tasche finanziert. Obwohl Marx und Lutz sicher versucht haben, das Optimale aus dem kleinen Budget herauszuholen, ist Männer zum Knutschen die knappe Finanzierung deutlich anzumerken. Es ist dem Endprodukt aber ebenso anzumerken, dass es sich bei diesem Film um eine Herzensangelegenheit der Produzenten handelt. Wenn schon der Humor auf der Leinwand nicht so recht zünden mag, so kann der Zuschauer zumindest fühlen, dass hier mit viel Spaß an der Sache gearbeitet würde. Es ist erfrischend, dass Männer zum Knutschen die Homosexualität seiner Protagonisten an keiner Stelle problematisiert, sondern sie als normal und heterosexuellen Verbindungen gleichgestellt behandelt...