Dienstag, 4. Januar 2011

Die erste Liebe - Beautiful Thing

Mit "Beautiful Thing" inszeniert Regisseurin Hettie MacDonald auf ungewöhnlich sensible und einfühlsame Weise die Coming-Out-Geschichte zweier Jungs aus einer Plattenbausiedlung am Rande Londons. Der Film, der auf dem gleichnamigen Bühnenstück von Jonathan Harvey, basiert, welches am 28. Juli 1993 im Londoner Bush Theatre uraufgeführt wurde, kommt dabei völlig ohne Bedienung der gängigen Klischees aus. Beautiful Thing beschreibt die behutsame Annäherung und das Erleben der ersten Liebe zweier schwuler Jugendlicher derart einfühlsam, dass auch der nichtschwule Zuschauer voll in seinen Bann gezogen wird. Wer nicht völlig gefühlskalt ist, dem sei geraten sich eine Box mit Taschentüchern bereitzustellen .Zudem besticht der Film durch die unglaubliche Leistung der beiden süssen, jugendlichen Hauptdarsteller.


Kurzbeschreibung:
Jamie ist 15 Jahre alt und lebt mit seiner Mutter in einer tristen Plattenbausiedlung am Rande Londons. Jamie entdeckt bei sich Gefühle, die er noch nicht einordnen kann und ist nur noch genervt, vor allem auch von seiner resoluten und leichtlebigen Mutter. Dann geschieht es. Jamie's Mom liest auf der Straße den traurigen Nachbarsjungen Ste auf, der von seinem alkoholkranken und brutalen Vater und seinem Bruder tyrannisiert und ständig verprügelt wird. Ausser sich vor Wut über Ste's sadistischen Vater beschließt Jamie's Mom Sandra den Nachbarsjungen Ste zu seinem Schutz bei ihrem Sohn Jamie einzuquatieren. Beide Jungs müssen sich das Bett teilen. Jamie entdeckt die blauen Flecke auf Ste's Rücken und bietet ihm an seinen geschundenen Rücken einzucremen, und so kommt es zu ersten unbeholfenen und zugleich zärtlichen Berührungen und zum ersten, scheuen Kuss...






















  • Darsteller: Linda Henry, Glen Berry, Scott Neal
  • Regisseur: Hettie MacDonald
  • Komponist: John Altman
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen, Anamorph
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Pro-Fun Media
  • Erscheinungstermin: 24. Juni 2002
  • Produktionsjahr: 1996
  • Spieldauer: 90 Minuten



Der Trailer zum Film:




Trailer 2:




Mehr von Jamie und Ste:




Fazit:
Zauberhafte und berührende Liebesgeschichte mit Tiefgang. Muss man gesehen haben.


Diesen Film gibt es hier zu kaufen und hier zum ausleihen


Mehr Infos zum Film gibt es hier und hier und hier  
ACHTUNG ! Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für die Inhalte externer Links !  
Tote Links bitte über die Shoutbox melden - Vielen Dank  

Dein Feedback ist uns wichtig, darum möchten wir dich bitten uns 
als kleine Gegenleistung für unsere Arbeit einen kurzen Kommentar 
zu hinterlassen und  den Film später zu bewerten.
Vielen Dank

1 Kommentar:

MuenchensMuenchner hat gesagt…

Beautiful Thing ist ein sehr anrührender Film, der die behutsamen Annährungen zwei schwuler Jungs beleuchtet. Dabei werden so gar keine Klischees bedient, sondern in völlig natürlicher Weise die Problematiken der beiden Jugendlichen dargestellt. So wie das zarte Erwachen der Gefühle zueinander, welches seinen Höhepunkt in der Schlußszene nimmt. Dieser Film ist schon allein wegen dem schauspielerischen Können der beiden besonders sehenswert.