Donnerstag, 14. Februar 2013

The Stranger In Us (OmU)

Regiseur Scott Boswell erzählt mit diesem Film eine Geschichte über ausgelebte Sexualität, Großstadteinsamkeit und das Loslassen von Partnerschaften, die nur zur Verdammnis taugen. Jeder will raus, alle wollen geliebt werden. So simpel, so gut – Boswell erzählt authentisch, hat gute Darsteller gefunden und zeichnet seine Figuren nicht schwarzweiß. Anthony, der Nachwuchsschriftsteller, nervt anfangs durch seine Schwäche, aber er macht eine Entwicklung durch. Der hübsche Stricher Gavin tritt eher einen Gang zurück am Ende, was man schade finden kann, vielleicht hätten die beiden auch... Aber genau diese Flüchtigkeit ist es, die Boswells Debüt so greifbar, so glaubwürdig macht. Das Glück liegt längst nicht mehr auf der Straße. Oder wie Gavin es so bewegend erkennt: „Man muß sich so verdammt viel selbst beibringen!“



Kurzbeschreibung:
San Francisco, die Stadt der sexuellen Freiheit, pulsierendes Nachtleben, das Meer - ein Ort der Sehnsucht. Anthony folgt Stephen, dem erfolgreichen Innenarchitekten, aus Liebe nach San Francisco. Kennen- und lieben gelernt haben sich die beiden in einer Western-Bar in der Einöde Virginias. In der Stadt am Pazifik will er ein Zuhause und Sicherheit finden, und er möchte als Schriftsteller arbeiten. Doch das Leben in der Schwulenmetropole ist alles andere als einfach. Das Leben ist teuer, und statt im angesagten Castro-Viertel findet er nur im heruntergekommenen Tenderloin District eine Unterkunft. Zudem stören Stevens Depressionen und Gewaltausbrüche zusehends die Illusion einer glücklichen Beziehung. Ziel- und planlos läßt sich Anthony auf die Nächte der Großstadt ein. Dabei begegnet er dem jugendlichen Streuner Gavin, der sich als Stricher verdingt, und mit ihm gerät er in eine Welt aus flüchtigem Sex, Drogen und Gewalt. Hin- und hergerissen zwischen Orten, Wünschen und Idealen kämpft Anthony um die Erfüllung seiner Träume...































  • Darsteller: Raphael Barker, Adam Perez, Scott Cox
  • Regisseur: Scott Boswell
  • Komponist: Margrit Eichler
  • Format: PAL
  • Sprache: Englisch (Stereo)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch 
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 25. März 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 107 Minuten

Deutsche Untertitel zu diesem Film gibt es für registrierte User in unserem Forum zum downloaden. Ausserdem gibt es dort ein Tutorial, welches das Einbinden von Untertiteln in AVI-Dateien Schritt für Schritt erklärt. Hier geht's zum Queerkino-Forum


Trailer:





Mehr von "The Stranger In Us":





Fazit:
Unaufgeregtes Indie-Drama um Großstadteinsamkeit im Schwulen-Mekka San-Francisco.


Diesen Film gibt es hier zu kaufen und hier zum ausleihen


Mehr Infos zum Film gibt es hier - hier - hier und hier  
ACHTUNG ! Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für die Inhalte externer Links !  
Tote Links bitte über die Shoutbox melden - Vielen Dank  

Dein Feedback ist uns wichtig, darum möchten wir dich bitten uns 
als kleine Gegenleistung für unsere Arbeit einen kurzen Kommentar 
zu hinterlassen und  den Film später zu bewerten.
Vielen Dank

Keine Kommentare: