Mittwoch, 16. Februar 2011

Sebastian - Freundschaft oder Liebe ?

Das Coming-Out-Movie Sebastian thematisiert völlig ungezwungen und frisch Familie, Homosexualität, Liebe und Freundschaft und plädiert dafür, gemeinsam zu lernen, eigene Wege zu gehen. In einer Schlüssellszene richten Sebastian und sein "Schwarm" Ulf in der Wohnung der Eltern ein Chaos an, das zu einer Aussprache und letztendlich dann auch zu Sebastians Outing führt. Ein  fantastischer Film, in dem es über das Erwachsen werden, die Selbstfindung eines 16-jährigen und die erste Liebe geht. Hier wird eine einfache und klare Botschaft vermittelt: Wir können unseren Kindern und Klassenkameraden das Leben viel leichter machen, wenn wir ihnen klar machen, daß Homosexualität nicht das Ende der Welt, sondern voll Okay ist. Der umwerfend hübsche Hauptdarsteller Hampus Björck spielt die Rolle des Sebastian absolut glaubwürdig.


Kurzbeschreibung:
Der 16-jährige Sebastian (Hampus Björck) wächst beschützt und behütet von den Eltern sowie geborgen im Kreis der Freunde auf. Auseinandersetzungen sind eher freundschaftliche Plänkeleien. Alles scheint ganz harmonisch, wäre da nicht ein kleines Problem. Sebastian ist ziemlich genervt von seinen Eltern. Ihr wichtigstes Thema scheint zu sein, wann er sich das erste Mal verliebt. Dabei hat sich Sebastian schon verliebt - in seinen Kumpel Ulf (Nicolai Cleve Broch). Als Sebastian seinen "Schwarm" mit nach Hause bringt und seine Eltern ausgehen hofft Sebastian seinem Freund näher zu kommen. Die beiden verbringen einen turbulenten Abend miteinander, toben sich aus, verwüsten die Küche, setzen das Bad unter Wasser, doch bei der Verabschiedung am Abend geschieht es: Sebastian küsst Ulf, nicht auf die Wange, sondern mitten auf den Mund. Als die Eltern heimkehren und sich über das Chaos in der Wohnung beschweren, erzählt er ihnen, daß er schwul ist. Sie versuchen - ganz moderne Eltern - ihm Verständnis entgegenzubringen und können ihre Betroffenheit dennoch nicht verbergen. Mit klopfendem Herzen sieht Sebastian dem Wiedersehen mit Ulf entgegen. Doch der sieht die Situation gelassen: Er kann Sebastians Liebe nicht erwidern, was aber nichts an ihrer Freundschaft ändert. Ähnlich sehen es auch Lisbeth und die anderen aus der Clique, von denen sich Sebastian zurückgezogen hat, für sie ist ein schwuler Freund kein Problem...





















  • Darsteller: Hampus Bjorck, Nicolai Cleve Broch, Ewa Fröling
  • Regisseur: Svend Wam
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Schwedisch (Stereo), Deutsch (Stereo)
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Pro-Fun Media
  • Erscheinungstermin: 5. April 2001
  • Produktionsjahr: 1995
  • Spieldauer: 88 Minuten


Der Trailer zum Film:
( leider nur in Schwedisch verfügbar )




Mehr von "Sebastian":





Fazit:
Aufrichtiger Coming-Out-Film ohne "Schmuddelkram", dafür mit bildhübschen Darstellern.


Diesen Film gibt es hier zu kaufen und hier zum ausleihen


Mehr Infos zum Film gibt es hier 

ACHTUNG ! Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für die Inhalte externer Links !  
Tote Links bitte über die Shoutbox melden - Vielen Dank  

Dein Feedback ist uns wichtig, darum möchten wir dich bitten uns 
als kleine Gegenleistung für unsere Arbeit einen kurzen Kommentar 
zu hinterlassen und  den Film später zu bewerten.
Vielen Dank

Keine Kommentare: