Donnerstag, 20. September 2012

I Killed My Mother (J' ai tué ma mère)

Xavier Dolan liefert mit diesem Film ein beeindruckendes Debüt. Der erst 20- jährige Frankokanadier hat nicht nur das Drehbuch geschrieben, Regie geführt und den Film produziert, er spielt sich auch gleich noch selbst als wilden, 17 jährigen Jungendlichen. Dolan beweist dabei sehr viel Gespür für seine Figuren.  Dolan erzählt die Geschichte auf eine sehr eindringliche und ehrliche Weise. Um die Geschichte zu erzählen hat Dolan unglaubliche Bilder gefunden. Der ganze Film ist wunderschön fotografiert und weckt eine passende, bedrückende Stimmung. Ein grosses Lob gebührt auch den Schauspielern, allen voran Xavier Dolan, der mehr oder weniger sich selbst spielt, findet er dabei doch ein gelungenes Mass aus Ekelpaket und Identifikationsfigur.






 Kurzbeschreibung:
Hubert (Xavier Dolan) zählt gerade mal jugendliche 17 Lenze und steckt damit noch mitten in der Pubertät. Dies ist bekanntlich die Zeit, in der die Eltern schwierig werden. In Huberts Fall ist da nur seine Mutter Chantale (Anne Dorval), und diese macht es ihm ziemlich einfach, alles an ihr zu hassen. Ihr Kleider- und Möbelgeschmack ist der eines blinden Paradiesvogels, sie schmatzt beim Essen, und ihr Gedächtnis gleicht in letzter Zeit einem Löchersieb. Die Konsequenz davon sind laute Hasstiraden, die sich die eiden beim Autofahren oder zuhause beim Abendessen liefern. Als dann die Mutter unerwartet und quasi als Letzte von einer anderen Mutter erfährt, dass ihr Sohn homosexuell ist, gerät die häusliche Situation endgültig ausser Kontrolle. Nebst den üblichen Irrungen und Wirrungen eines jugendlichen Lebens muss sich Hubert auch noch mit seinem Mutterhass auseinandersetzen. Dabei erregt der junge Wilde die Aufmerksamkeit seiner Lehrerin Julie (Suzanne Clément), welche sich ihm anzunähern versucht. Huberts Gefühle spielen verrückt, und als ihm schliesslich das Internat droht, wird es ihm zu viel...




























  • Darsteller: Anne Dorval, Xavier Dolan, Suzanne Clement
  • Regisseur: Xavier Dolan
  • Komponist: Nicholas S. L'Herbier
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 24. Juni 2011
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 96 Minuten


    Trailer:




    Mehr von "I Killed My Mother":




    Noch mehr von "I Killed My Mother":





    Fazit:
    spannendes, eindringliches und imponierendes Debüt des jungen Frankoanadiers Xavier Dolan.
    Diesen Film gibt es hier zu kaufen und hier zum ausleihen


    Mehr Infos zum Film gibt es hier und hier und hier  
    ACHTUNG ! Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für die Inhalte externer Links !  
    Tote Links bitte über die Shoutbox melden - Vielen Dank  

    Dein Feedback ist uns wichtig, darum möchten wir dich bitten uns 
    als kleine Gegenleistung für unsere Arbeit einen kurzen Kommentar 
    zu hinterlassen und  den Film später zu bewerten.
    Vielen Dank

    Keine Kommentare: