Donnerstag, 22. November 2012

Noordzee Texas (OmU)

Bavo Defurnes Spielfilmdebüt ist "kein hartes Sozialdrama über einen vernachlässigten Jungen". Der belgische Regisseur will "die Zuschauer durch Schönheit berühren". Und das gelingt ihm auf nahezu magische Weise. Held der Geschichte ist der 15-jährige Pim, der sich in den attraktiven Nachbarsjungen Gino verliebt, während er von seiner Mutter - einer früheren Schönheitskönigin, die nachts in Kneipen Akkordeon spielt und sich mit den Gästen amüsiert - oft allein gelassen wird. Die Bilder dieses zarten, im stimmungsvollen Retro-Look inszenierten Films erinnern in manchen Szenen an amerikanische Roadmovies. In der behutsamen Inszenierungsweise Defurnes, und seinem unverkennbarem Blick für schöne Details und ausdrucksstarke Bilder, ein wunderschöner Coming-Out-Film.



 Kurzbeschreibung:
Pim ist 14 Jahre alt und lebt zusammen mit seiner lebenslustigen Mutter in einem kleinen Kaff an der belgischen Nordseeküste, in dem es außer der Dorfkneipe namens "Texas" kaum etwas gibt. Für Pims Mutter nicht und für ihn erst recht nicht – wenn man einmal von den Kleidern der Mutter, ihren Schminksachen und dem Diadem absieht, das Pim gerne mal heimlich aufsetzt und sich hinwegträumt aus diesem schrecklichen Ort. Und es gibt Gino, den etwas älteren Nachbarsjungen, in den sich Pim verliebt und dessen Familie ihm den Halt und die Sicherheit gibt, die er zuhause nicht findet. Dann, in der Nacht zu seinem 15. Geburtstag, geschieht endlich das, wonach sich Pim schon so lange heimlich gesehnt hat – sein erstes Mal mit Gino. Der aber will aus dem Ganzen ein Geheimnis machen. Und später zieht er weg aus dem Ort nach Dünkirchen – und zwar wegen eines Mädchens, so dass Pim allein und unglücklich zurückbleibt. Um der Einsamkeit und seiner eigenen Behausung zu entkommen, schaut Pim auch nach Ginos Verschwinden immer wieder bei dessen kranker, aber herzlicher Mutter Marcella vorbei, was Ginos Schwester Sabrina quält. Sie hat sich nämlich in den schüchternen Jungen von nebenan verliebt und weiß doch zugleich, dass der nur Augen für ihren eigenen Bruder hat...































 





















  • Darsteller: Jelle Florizoone, Mathias Vergels, Eva van der Gucht
  • Regisseur: Bavo Defurne
  • Komponist: Adriano Cominotto
  • Format: PAL
  • Sprache: Flämisch (Dolby Digital 2.0), Flämisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch 
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Salzgeber & Co. Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 31. Mai 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 98 Minuten

Deutsche Untertitel zu diesem Film gibt es für registrierte User in unserem Forum zum downloaden. Ausserdem gibt es dort ein Tutorial, welches das Einbinden von Untertiteln in AVI-Dateien Schritt für Schritt erklärt. Hier geht's zum Queerkino-Forum


    Trailer:




    Mehr von "Noordzee Texas":




    Fazit:
    Behutsam inszenierter Film über die erste Liebe eines 15-jährigen Jungen.


    Diesen Film gibt es hier zu kaufen und hier zum ausleihen


    Mehr Infos zum Film gibt es hier und hier 

    ACHTUNG ! Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für die Inhalte externer Links !  
    Tote Links bitte über die Shoutbox melden - Vielen Dank  

    Dein Feedback ist uns wichtig, darum möchten wir dich bitten uns 
    als kleine Gegenleistung für unsere Arbeit einen kurzen Kommentar 
    zu hinterlassen und  den Film später zu bewerten.
    Vielen Dank

    Keine Kommentare: