Mittwoch, 30. September 2015

King Of Devils Island

King of Devil's Island erfindet das Genre der "Knastfilme" nicht neu. Wer Filme wie die Klassiker "Papillon" oder "Der Unbeugsame" kennt wird sich wenig über die dargestellten Geschehnisse wundern: Die jungen Menschen werden gebrochen, das Maß der Bestrafungen ist unangemessen hoch, die Aufpasser vergreifen sich an den Schutzbefohlenen und der Direktor wirtschaftet in die eigene Tasche, während die Insassen Abfälle essen müssen. Und trotz dieser altbekannten Motive wie einer teilweisen Vorhersehbarkeit entsteht eine eigentümliche Spannung und eine dichte Atmosphäre, die sich sehen lassen kann. Zu verdanken ist dies sicherlich zu einem ordentlichen Anteil der wilden winterlichen Schönheit nordischer Gefilde, doch tragen sowohl der ruhige, unpathetische Erzählstil und die ausgesprochen glaubwürdigen Leistungen aller Darsteller viel mit dazu bei, dass der Film magisch in seinen Bann zieht. Als Arthouse-Projekt braucht sich King of Devil's Island somit keinesfalls hinter den Großproduktionen zu verstecken.



Kurzbeschreibung:

Ein kalter norwegischer Winter im frühen 20. Jahrhundert: Auf der Gefängnisinsel Bastoy bei den Fjorden von Oslo lebt eine Gruppe straffälliger Jungen unter dem strengen Regime des Anstaltsleiters Hakon in ständiger Angst vor ihren gesetzlichen Peinigern, die nicht davor zurückschrecken, brutalste Methoden anzuwenden, um die jungen Straftäter unter Kontrolle zu halten. Als eines Tages der wegen Mordes verurteilte Erling (Benjamin Helstad) eingeliefert wird, beginnt das grausame Regime langsam zu bröckeln. Er lehnt sich vehement gegen die Obrigkeit auf, vor allem in Person des Anstaltsleiters und des "Hausvaters", der einige der Insassen sexuell misshandelt. Durch das waghalsige Auftreten Edwards weht ein Hauch der Revolution durch die Köpfe der Straftäter, und sie beginnen sich gemeinsam gegen die Ungerechtigkeiten zu stellen. Ein Kampf zwischen und innerhalb der Fronten beginnt..

 























  • Darsteller: Stellan Skarsgård, Benjamin Helstad, Kristoffer Joner
  • Regisseur: Marius Holst
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Norwegisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 27. Juli 2012
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 115 Minuten





Trailer



Soundtrack




Fazit:
Wuchtiges und bewegendes Drama um einen Aufstand in einer Jugendstrafanstalt, sehenswert.


Diesen Film gibt es hier zu kaufen und hier zum ausleihen


Mehr Infos zum Film gibt es hier 
 
ACHTUNG ! Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für die Inhalte externer Links !



 


Dein Feedback ist uns wichtig, darum möchten wir dich bitten uns 
als kleine Gegenleistung für unsere Arbeit einen kurzen Kommentar 
zu hinterlassen und 
den Film später zu bewerten.
Vielen Dank

Keine Kommentare: